Lie­be Joel Style Fans — hier könnt Ihr mal einen Erfah­rungs­be­richt von einer Kun­din nach ihrer Kera­ting­lät­tung lesen:

Link zu Laras Blog

#loveyour­hair — Die Kera­ting­lät­tung

Die­ser Bei­trag ist in freund­li­cher Zusam­men­ar­beit mit dem tol­len Team von Joel Style ent­stan­den, ist unbe­zahl­te Wer­bung und ent­hält Pro­dukt­platz­ie­run­gen

Wir alle ken­nen das Pro­blem: Wir ste­hen mor­gens auf, irgend­wie ist es schon wie­der viel zu spät, wir sind total im Stress und der Blick in den Spie­gel ver­heißt nichts Gutes: Ein klas­si­scher #bad­hair­day! Die Lau­ne ist direkt im Kel­ler, eigent­lich ist der Tag jetzt schon gelau­fen, wir wol­len am Lieb­sten zurück ins Bett und hof­fen, dass es mor­gen bes­ser wird. Lei­der wachen wir tat­säch­lich näm­lich nie­mals mit so per­fek­ten Haa­ren auf, wie Insta­gram und Co. uns das täg­lich ver­mit­teln und auch ich habe jeden Tag mit mei­ner Mäh­ne zu kämp­fen! Seit ich mei­ne kur­zen Haa­re habe, style ich sie wirk­lich täg­lich, glät­te oder locke sie, weil ich mit mei­ner natür­li­chen Haar­struk­tur ein­fach nicht so rich­tig klar kom­me. Föh­ne ich mei­ne Haa­re nur oder las­se ich sie an der Luft trock­nen, habe ich komi­sche, unde­fi­nier­ba­re Wel­len, die manch­mal zu Locken wer­den und manch­mal ein­fach nur zusam­men­hang­los und unna­tür­lich irgend­wo im Haar auf­tre­ten 😀 Die kur­zen Haa­re begün­sti­gen das natür­lich nur und des­we­gen kommt wirk­lich täg­lich ein Glätt­ei­sen oder ein Locken­stab zum Ein­satz! Denn wer will schon ohne schö­ne Haa­re aus dem Haus gehen. Bei mei­nem letz­ten Fri­sör­be­such hat mich dann mein Fri­seur des Ver­trau­ens Joel auf eine coo­le Metho­de auf­merk­sam gemacht, die ver­spricht, dass die Haa­re danach eine neue, glat­te und gesun­de Haar­struk­tur haben. Klar, dass ich das direkt testen muss­te!

Eine Kera­ting­lät­tung — Was ist das eigent­lich?
Die soge­nann­te Kera­ting­lät­tung oder auch bekannt als bra­si­lia­ni­sche Glät­tung, stammt ursprüng­lich aus Bra­si­li­en und ist eine Metho­de, bei der flüs­si­ges, hoch­kon­zen­trier­tes Kera­tin über meh­re­re Stun­den und mit Hil­fe von Hit­ze eine Art “Schutz­schicht” um das eige­ne Haar legt, brü­chi­ge Stel­len aus­füllt und umman­telt und so für eine neue, glat­te, gesun­de und feste Haar­struk­tur sorgt. Krau­ses, unde­fi­nier­ba­res Haar ver­schwin­det. Klingt super — Ist es auch!

Anfangs war ich wirk­lich etwas skep­tisch, denn ich konn­te mir das Gan­ze nicht so wirk­lich vor­stel­len. Nach einer aus­gie­bi­gen Bera­tung, wel­che der ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten einer Kera­tin-Behand­lung für mich in Fra­ge käme, haben wir uns dann schließ­lich für die klas­si­sche “Kera­tin-Glät­tung” ent­schie­den, da ich von Natur aus wirk­lich unglaub­lich vie­le Haa­re habe, die nicht unbe­dingt dicker, son­dern “nur” ver­edelt und gefe­stigt wer­den müs­sen. Gesagt — Getan.

Der Ablauf der Kera­ting­lät­tung
Zunächst wird das Haar meh­re­re Male mit einem tie­fen­rei­ni­gen­den Sham­poo ordent­lich gewa­schen und von jeg­li­chen Sty­ling­pro­duk­ten befreit. Danach wird es geföhnt, bis es unge­fähr zu 80% trocken ist. Anschlie­ßend wird Sträh­ne für Sträh­ne, wie beim Fär­ben, das flüs­si­ge Kera­tin auf die Haa­re auf­ge­tra­gen (was bei mir ein­fach mal ultra lan­ge gedau­ert hat, weil ich eben so vie­le Haa­re hab :D). Nun muss das Gan­ze gewärmt wer­den und ein­wir­ken, was so unge­fähr 30 Minu­ten dau­ert. Wenn Alles wie­der aus­ge­wa­schen ist, muss das wie­der Sträh­ne für Sträh­ne mehr­mals geglät­tet wer­den und schon ist die Behand­lung fer­tig. Soll­tet Ihr Eure Haa­re wie ich immer fär­ben, wird das vor der Behand­lung gemacht, die Far­be kann sich dabei aber echt ver­än­dern und des­we­gen muss auf jeden Fall ein Ton dunk­ler gewählt wer­den, bei mir kam es am Ende auch hel­ler raus!

Schritt 1: Tie­fen­rei­ni­gung und Trock­nung bis 80%

Schritt 2: Das flüs­si­ge Kera­tin Sträh­ne für Sträh­ne auf die Haa­re auf­tra­gen

Schritt 3: 30 Minu­ten mit Hit­ze ein­wir­ken las­sen

Schritt 4: Sträh­ne für Sträh­ne glät­ten und fer­tig ist die Kera­tin-Behand­lung

Schritt 1: Tie­fen­rei­ni­gung und Trock­nung bis 80%

Das Ergeb­nis der Kera­ting­lät­tung
Ich hät­te wirk­lich nicht gedacht, dass das Gan­ze SO gut funk­tio­niert! Als Alles fer­tig war, war ich zunächst ein biss­chen über­rascht, wie sehr mei­ne Haa­re geglänzt haben. Nun ist das ja doch öfter mal der Fall nach einem Fri­sör­be­such denkt Ihr Euch bestimmt, hier war es aber anders. Kein übli­cher Glanz, der auf Pfle­ge­pro­duk­te zurück­zu­füh­ren ist, es war irgend­wie ein ande­rer, viel natür­li­che­rer Glanz. Schon beim ersten Berüh­ren fiel mir auf: Mein Haar fühlt sich anders an! Viel dicker, gefe­stig­ter und ich hat­te das Gefühl, jede ein­zel­ne Haar­sträh­ne wirk­lich spü­ren zu kön­nen. Ein rich­tig kras­ses Gefühl und ich glau­be, so fühlt sich wirk­lich gesun­des Haar an. Sei­den­glatt, glän­zend und gesund — Gesche­hen wie ver­spro­chen und ich bin wirk­lich super hap­py mit dem Ergeb­nis!

Das Sty­ling danach

Zunächst war ich skep­tisch, denn “Kera­ting­lät­tung” klingt für mich als locken­lie­ben­de Per­son eher kon­tra­pro­duk­tiv und klar, dass ich zunächst dach­te, dass das bedeu­ten wür­de, ich könn­te kei­ne Locken mehr tra­gen. Joel mein­te aber, dass das anders zu ver­ste­hen ist. Die Kera­tin-Glät­tung macht dei­ne “natür­li­che” Haar­struk­tur nur glat­ter. Wer davor krau­se Locken hat, hat die danach nicht mehr. Wer aber wie ich sei­ne Locken mit dem Locken­stab macht, kann das nach der Behand­lung sogar bes­ser, weil durch die Hit­ze das Ergeb­nis bes­ser hält. Tat­säch­lich hat sich bei mir auch genau das bewahr­hei­tet. Das erste Föh­nen zuhau­se hat gezeigt, dass mein Haar ohne Glätt­ei­sen direkt schön glatt ist und ich genau so das Haus ver­las­sen könn­te — Pri­ma Sache, spart Zeit und sieht super aus! Aber auch das Sty­len mit dem Locken­stab ver­läuft viel schnel­ler und leich­ter, weil die Locken direkt in Form blei­ben und sich über den Tag hin­weg auch nicht aus­hän­gen! Unten steht Ihr mal bei­de Sty­ling Ergeb­nis­se, lockig und glatt hal­ten echt super und es geht mor­gens soooo viel schnel­ler! Bad Hair Days Adé wür­de ich sagen 😉

Glatt sind sie jetzt direkt schon nach dem Föh­nen

Aber auch lockig klappt pri­ma und die Locken hal­ten viel län­ger, ohne sich aus­zu­hän­gen!

Glatt sind sie jetzt direkt schon nach dem Föh­nen

Die Fak­ten zur Kera­ting­lät­tung

Alles schön und gut, nun bleibt doch die Fra­ge, was der Spaß kostet und, was man beach­ten muss. Weil ich eben so super vie­le Haa­re habe, kostet eine Kera­tin-Behand­lung bei mei­ner Haar­län­ge um die 400 Euro. Das klingt jetzt super viel und auch ich bin erst Mal aus dem Stuhl gefal­len. Rech­net man das aber auf die Dau­er und die Zeit, die man mor­gens dadurch spart um, ist das tat­säch­lich nicht mehr so viel. Je nach­dem, wie oft man sei­ne Haa­re wäscht, hält so eine Behand­lung näm­lich bis zu sechs Mona­te. Wer sein Haa­re alle zwei bis drei Tage wäscht, so wie ich, soll­te damit unge­fähr hin­kom­men. Ein wei­te­rer gro­ßer Punkt ist die Erspar­nis der Pfle­ge­pro­duk­te. Ihr bekommt nach der Behand­lung ein spe­zi­el­les Sham­poo und einen Con­di­tio­ner, die Ihr aus­schließ­lich ver­wen­den sollt, denn nor­ma­le Sham­poos ent­hal­ten einen Stoff, der die Schutz­schicht schnel­ler kaputt macht. Zusätz­lich könnt Ihr natür­lich all Eure gewöhn­ten Pfle­ge­pro­duk­te wie Sprays und Co. benutz­ten — Braucht Ihr aber nicht. Eure Haa­re sind jetzt “von Natur aus” super weich und glän­zend, das Geld könnt Ihr Euch über die Mona­te hin­weg also echt spa­ren und sei­en wir mal ehr­lich: Geben wir nicht jeden Monat echt viel für so “unnö­ti­ges” Zeug aus? 😉 Natür­lich sind 200450 Euro für so eine Behand­lung immer noch unglaub­lich viel, gera­de ich als Schwa­be und arme Stu­den­tin weiß da, wovon ich rede 😀 Des­we­gen kann ich Euch nur emp­feh­len: Lasst Euch bera­ten. Es gibt, wie schon erwähnt, meh­re­re Arten einer sol­chen Behand­lung und viel­leicht ist es ja nicht die Kera­tin-Glät­tung, son­dern eine ande­re Behand­lung, die genau das Rich­ti­ge für Euch und Eure Haa­re ist. Bei so einer gro­ßen Inve­sti­ti­on soll­te man sich aus­führ­lich infor­mie­ren, geht am Besten zum Fri­sör Eures Ver­trau­ens und plant ein biss­chen mehr Zeit ein 🙂 Ich selbst kann Euch natür­lich nicht garan­tie­ren, dass das Gan­ze so wun­der­bar klappt, wie bei mir, das hängt eben auch total vom Fri­sör ab. Bei Joel war alles ganz wun­der­bar und ich kann das Vor­ge­hen und die gan­ze Atmo­sphä­re und das Team wirk­lich, ganz ehr­lich, nur mit bestem Wis­sen und Gewis­sen emp­feh­len. Ich habe bis­her echt noch kei­nen Fri­sör erlebt, der mich mit so viel Fach­wis­sen ein­fach über­zeu­gen konn­te — Hut ab dafür 🙂

Mein Fazit zur Kera­ting­lät­tung
Abschlie­ßend kann ich nur sagen: Ich bin froh, dass ich die Kera­tin-Behand­lung aus­pro­biert habe. Wir gön­nen unse­ren Haa­ren doch viel zu sel­ten Etwas, das ihnen WIRKLICH gut tut und die gün­sti­gen Mas­ken aus der Dro­ge­rie gehö­ren da eher nicht dazu, das wis­sen wir ja selbst 😀 Schließ­lich machen uns unse­re Haa­re auch auf eine gewis­se Art und Wei­se aus und wer ist nicht direkt ein klei­nes biss­chen glück­li­cher, wenn die Haa­re end­lich per­fekt sit­zen? 😉

Wenn Ihr irgend­wel­che Fra­gen habt, dann hin­ter­lasst mir ger­ne einen Kom­men­tar, schreibt mir oder wen­det Euch direkt an Joel Style 🙂

copy­right Lara